Zum Inhalt springen
Hotline
Unsere Hotline

Beratung & Buchung:

Rufnummer anzeigen

Bayerisches Bäckereimuseum in Kulmbach

Der Rundgang startet bei dem alten Backhäuschen aus dem 17. Jahrhundert. 
Nach einer kurzen landwirtschaftlichen Einführung fällt der Blick auf die große, dreistöckige Mühle. Nun ist das Korn gemahlen und in einer alten Backstube wird das Thema „vom Mehl zu den Backwaren“ eindrucksvoll umgesetzt.

Eine Vielzahl von Exponaten, Hörstationen und Info-Tafeln gibt Antwort auf allerlei Fragen rund ums Backen. Ein „Tante-Emma-Bäckerladen“ und ein „Bäckerausfuhrwagen“ beschreiben den Weg des Brotes vom Bäcker zum Kunden. Den Abschluss bilden die Themen Brauchtumsgebäck und die häusliche Aufbewahrung und Lagerung von Brot.

Auf dem Rundgang führt der Weg durch verschiedene Epochen und Kulturen: vom alten Ägypten ins römische Reich, vom Mittelalter, in die Zeit der Industrialisierung und in das hier und heute. Die wirtschaftliche und die religiöse Bedeutung des Brotes wird dabei ebenso beleuchtet wie die gesellschaftliche Stellung des Bäckers oder die Ursachen von Hungersnöten.

Am Ende des Rundgangs kann dann ein Happen Brot aus dem Steinbackofen probiert werden – als kleine praktische Übung nach all der theoretischen Backkultur.

Bayrisches Bäckereimuseum in Kulmbach
Bayrisches Bäckereimuseum in Kulmbach

Gruppenstärke: mind. 10 Personen
Termine: dienstags - sonntags, 10:00 - 17:00 Uhr
Dauer: 90 Minuten

Preise:
Gruppe mit 10 Personen 134,50 Euro, jede weitere Person 5,50 Euro

  • Dauer

    90 Minuten
  • Preis

    ab 134,50
  • Alter

    0 - 99 Jahre
  • Gruppenangebot
jetzt buchen!